Wie du emotionale Abhängigkeit löst
Umgang mit Glaubenssätzen: Was du dabei beachten solltest #043
/

 

Heute spreche ich über den Umgang mit Glaubenssätzen und wie ich damit umgehe, wenn sie sich in mir zeigen. Es wird im ersten Teil persönlich. Ich erzähle dir anhand von drei aktuellen Beispielen aus meinem Leben, was ich tue, wenn in mir Glaubenssätze auftauchen.

Im zweiten Teil gehe ich dann darauf ein, was du unbedingt beachten solltest, wenn du dich mit deinen Glaubenssätzen beschäftigst und die verändern möchtest. Das ist ein ganz wichtiger Punkt, von dem ich nicht genug sprechen kann. Denn wenn wir das nicht wissen, verstärken wir damit, was wir verändern möchten. Statt deine Glaubenssätze zu verändern, verstärkst du sie somit noch.

Diese Folge ist nicht störungsfrei – vom Thema her nicht, denn Glaubenssätze können wir auch als Störungen bezeichnen. Oder viel besser noch als Missverständnisse. Und es gibt Hintergrundgeräusche, wie beispielsweise melodischen Klang eines Bohrhammers. 😉

Und da es beim Umgang mit Glaubenssätzen auch darum geht, zu erlauben, dass da ist, was sie auslösen, können wir uns gemeinsam mit diesen Störgeräuschen gleich darin üben, Ja zu dem zu sagen, was gerade ist. 😉

Und im Ernst bitte ich dich natürlich um Verzeihung für die Störungen im Hintergrund. 💖

Schreib mir gerne, wie dir diese Folge hilft, liebevoller mit dir zu sein und leichter zu erkennen, was das, was in dir abläuft, zu bedeuten hat.

Und wenn du diese Folge oder meinen Podcast weiterempfehlen möchtest, teile einfach diesen Link: https://jivanalohr.com/podcast Vielleicht kennst du ja jemanden, der sich auch für das Thema “Emotionale Abhängigkeit lösen” interessiert und sich freut, wenn er dazu Impulse bekommt.

Herzlich 💖

Deine Jivana